Visionssuche 2024

20-tägiges Übergangsritual für junge Menschen mit intensiver Vor- und Nachbereitung

Wer bin ich? Was ist wirklich wichtig in meinem Leben? Was bedeutet Selbstverantwortung für mein Wirken in der Welt?

Die bei uns 3-wöchige Visionssuche ist ein begleitetes Übergangsritual, mit dem du bewusst in ein selbstbestimmtes Leben eintrittst. Es unterstützt dich darin, aktiv in Beziehung zu treten und eigenverantwortlich zu handeln.

Unser Angebot beginnt mit einem Workcamp, bei dem persönliche wie gemeinschaftliche Bedürfnisse am Platz wahrgenommen und so versorgt werden, wie es unter den Gegebenheiten möglich ist. Anschließend folgt eine begleitete, intensive Vorbereitung und Einstimmung auf die Solozeit. In deiner Solozeit verbringst du 4 Tage und 4 Nächte fastend und nur mit der nötigsten Ausrüstung in der Natur – für dich allein und zugleich gemeinschaftlich verbunden mit allen anderen. Aus der Solozeit kehrst du zurück zu einem gemeinsamen Fastenbrechen. Abschließend werden 4 Tage lang die erlebten Geschichten in der Gemeinschaft geteilt und gespiegelt.
Für diese Geschichtenzeit besteht die Möglichkeit, auch deine Eltern einzuladen, um von ihnen in deinem persönlichen Prozess gesehen und gewürdigt zu werden.

Die Gruppengröße ist auf maximal 12 Teilnehmer*innen begrenzt. Eine Teilnahme braucht dein volles persönliches committment. Deinen finanziellen Beitrag bestimmst du selbst.

Nach deiner Interessensbekundung für die Visionssuche führen wir so bald wie möglich ein persönliches Gespräch mit dir. Darüber hinaus bekommst du umfangreiche weitere Infos und Impulse zu deiner persönlichen Vorbereitung.

Die Visionssuche beinhaltet folgende Präsenztermine:

21.-23. Juni 2024: Vorbereitungstreffen (voraussichtlich Münster oder Lüdenscheid)

26. Juli – 17. August 2024: Visionssuche (bei Tocksförs in Schweden, selbstorganisierte Anreise)

25.-27. Oktober 2024: Nachbereitungstreffen mit Visionssuche-Teilnehmenden verschiedener Jahre (NRW / Mitteldeutschland)

Die Visionssuche findet in Kooperation mit der BUNDjugend NRW statt, mit der wir seit 2016 erfolgreich zusammenarbeiten. Eine Förderung durch den Kinder- und Jugendförderplan des Landes NRW ist beantragt.

Bei Interesse an unserer Visionssuche nimm gerne Kontakt mit uns auf!

.

LiNTA – lernen.integrieren.aktivsein